Daten und Fakten

Wasser Wasser
Wasserfläche: 35 ha (350.000 m²)

Das Wasser des Grundwassersees ist nicht nur sauber, sondern auch im Frühsommer bereits angenehm warm.

Durch eine kleine Wasserquelle wird stetig Frischwasser zugeführt.

Mehrere tausend Wasserpflanzen reinigen den Naturbadesee und filtern das Wasser auf biologische Art und schonend für die Umwelt, aber auch wie die Gesundheit der Kinder und Familien.

Die biologische Selbstreinigung des Naturbadesees garantiert kristallklare Wasserqualität ganz ohne Chemie.

Die Wasserqualität erfüllt nicht nur die EU-Normen für Badegewässer. Er ist nach den Messungen 2004 als "zum Baden sehr gut geeignet" bewertet worden. Die Wasserqualität wird 2 x jährlich amtlich kontrolliert.

Entstehung Entstehung
Der Dürener Badesee ist ein Baggersee, der mit Kies aufgefüllt wurde. Ursprünglich war er ein Braunkohletagebau und wird in den einschlägigen Archiven als "Tagebau Düren" geführt. Die Baukosten des Freibades betrugen 3,14 Millionen Mark.

Mitte 1976 wurde mit dem Bau der Badebrücke gegonnen, deren Kosten 1,68 Millionen Mark betrugen. Dann folgte der Ausbau der Kioske, die Kosten mit 260.000 DM ausmachten.

Die Kapazität ist bei 10.000 Badegästen erreicht.

Maße Maße
Die Wasseroberfläche hat eine Größe von 350.000 m² und eine max. Tiefe von 11 m sowie eine Erdfläche von 20.000 m². Er bietet Kindern und Familien ein natürliches und erholsames Badevergnügen mit einem langsam abflachenden Uferbereich.

 

 

 

Service

Tickets Event Tickets
Karten erhalten Sie vor Ort an der Kasse oder an den jeweils mitgeteilten VVK-Stellen!

 

Stellenangebote
In der Gastronomie werden Ferienjobs angeboten. Bei Interesse an: Wolff Dienstleistungen

Kontakt

Am Badesee
52349 Düren-Gürzenich
Telefon 02421/ 63911 - Bandansage
Fragen/Anregungen bzgl. Badesee: Anfrage
Fragen/Probleme bzgl. Website: Webmaster